zum Inhaltsbereich

Ihr Standort auf der Webseite

Ihr Standort: Home. Berichte. Wallertrip Ostellato Oktober 2011.

Bereich Hauptnavigation

Bereich Infobox - Forum Anmeldung


[ Registrieren ] [ Passwort vergessen? ]

Neueste Beiträge

Weitersagen & Facebook

Bookmark and Share
Carp-Predators auf Facebook

Sprache wählen

Hauptbereich der Websiteinhalte

Wallertrip Ostellato Oktober 2011

Wallertrip Ostellato BilderBericht von Kurti

Es gibt verwegene Wallerfischer, die sich im Spätherbst trotz jagender und wild um sich schießender Italiener in die weite Poebene wagen, um dem Riesenfisch nachzustellen. Dieser Bericht erzählt von zwei tapferen, furchtlosen, gut aussehenden Recken Max und Kurt von den CP‘s.

Nach guter Anreise begann die Platzsuche, die sich wie jedes Mal immer schwieriger erwies. So landeten wir an der Wettkampfstrecke rechts der Brücke. Doch nach drei Nächten und zwei Wallern mit 110cm setzten wir uns mit Paolo, unserem Kanalspezialisten, in Verbindung. Auf sein Anraten und einem Telefonat mit OÖ-Kollegen wechselten wir den Platz. Also Schlauchboot aufs Dach geschnallt, den Rest wild ins Auto geschmissen und ab gings.

Wir kamen an einem für uns unbekannten Platz, der sich als wahrer Glücksgriff herausstellen sollte. Da wir nie mit Aalen fischen (Umweg und zu teuer) - denn ich hasse die Wicklerei dieser Biester - machten wir uns wieder ans Köderfischen. Das lief an diesem Platz nicht so leicht, doch mit viel Konzentration -  "Die frühe Made fängt den Fisch" - konnten wir mehrheitlich Karauschen bis 2 kg fangen, die uns die größten Waller bescherten.

Der herausragendeste Tag war der Dienstag, an dem wir ab 14 Uhr 5 Fische fast im Stundentakt fingen. Darunter der PB-Riese von Max mit 230cm und ca. 95 kg, da bei der Abwaage der Schwanz noch am Boden auflag und die Waage 92 kg anzeigte. Von Mittwoch auf Donnerstag um 3 Uhr Früh konnte auch ich mich über meinen PB von 192 cm freuen. Was für ein Jahr für unser Team, dreimal PB bei den Karpfen und jetzt noch zweimal bei den Wallern. Da wird sich Steffen vom CS-Shop sicher mit seinen "Ösis" freuen.

Da am Kanal wegen der Baggerarbeiten und der Jagd nur wenige Plätze für viele Angler frei sind, mussten wir auch dieses Mal einen Tag früher abreisen, da auf 5km ein Karpfenwettfischen stattfand. Ich hoffe das wird nächstes Jahr wieder besser. Es war uns möglich vom 230er Drill ein Video zu drehen und werden es bald auf unsere Seite stellen. Noch Grüße an die Wallerfreunde aus OÖ und St. Johann im Pongau, speziell an Michi und Christian. Ich hoffe, wir konnten euch ein bisschen helfen. Insgesamt konnten wir 9 Waller landen, hatten einen Aussteiger im Drill und 3 Fehlbisse.

Petri Heil und lasst auch nächstes Jahr die Wallerglocken klingen. Grüße Kurt

zurück